TRANSPARENTonline

für die kritische Masse in der Rheinischen Kirche

1-2014

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Vollversammlung des ÖRK in Busan / Korea

Seit Vancouver 1983 ist Transparent bei den Vollversammlungen des ÖRK live vor Ort gewesen. In Busan 2013 fehlte Transparent. Umso intensiver wird das Geschehen im Internet verfolgt. Und das ist enttäuschend. Sowohl auf der Seite des ÖRK als auch bei den verschiedensten Seiten von deutschen Teilnehmerinnen erfährt man wenig Inhaltliches. Das ist bei dem folgenden Beitrag von Dr. Hans-Georg Link – ehemaliger Mitarbeiter des ÖRK und langjähriger Ökumene-Pfarrer in Köln – zum Glück anders. Mit dem Hintergrund seiner Genfer Jahre und den Erfahrungen auf den letzten Vollversammlungen zeichnet er ein frisches Bild von dem Treffen in Busan und dem Aufwind im ÖRK, dem die deutschen Kirchen große Aufmerksamkeit schenken sollten.
„Morgenluft" und „Aufbruch" sind seine Stichworte. Unter diesen Stichworten hätte der Hinweis auf die Wahl der neuen Vorsitzenden des Zentralausschusses auch noch einen Platz finden können. Die Wahl ist ein Novum in der Geschichte des ÖRK. Gewählt wurde eine Frau und zwar eine Frau aus Afrika: Dr. Agnes Abuom, 65 Jahre, Anglikanische Kirche von Kenia. Sie ist Beraterin für Entwicklungsfragen für kenianische und internationale Organisationen und erklärte, die prophetische Stimme sei entscheidend für die Ökumene im 21. Jahrhundert und für die Kirche in unserer heutigen Welt". Frau Abuom wird mit dem Generalsekretär des ÖRK das Ökumene –Schiff bis zur nächsten Vollversammlung in 7-8 Jahren steuern.

Morgenluft in Busan
oder:
Aufbruch zu einem neuen Pilgerweg

Theologische Aspekte der 10. Vollversammlung des Ökumenisches Rates der Kirchen

Hans-Georg Link

Als es am Freitag, dem 8. November, dem letzten Tag der Vollversammlung in Busan nach getaner Arbeit zu den abschließenden Dankesworten kam, begann Pfarrer Walter Altmann, der brasilianische Vorsitzende des Zentralausschusses, mit der Bemerkung: „Diese Vollversammlung ist ein Wunder des Heiligen Geistes und ein Zeugnis für die Gegenwart Jesu Christi in unserer Mitte." Ähnlich angetan äußerte sich auch Generalsekretär Olav Fykse Tveit: Es sei eine Versammlung mit reicher Vielfalt an Gebeten, Bibelgruppen, ökumenischen Gesprächen, Workshops und Plenarveranstaltungen gewesen, die die ökumenische Gemeinschaft (ecumenical fellowship) habe stärker werden lassen, als sie zuvor gewesen sei.

Weiterlesen: Morgenluft in Busan

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Empfehlung

Benutzer-Anmeldung